Depressionen In Familien Mit Andreas Von Den

Tipps für bessere texte auf deutsch

Die Selbstkosten der Produktion - eines der wichtigsten Wirtschaftskennziffern der Tätigkeit der industriellen Unternehmen und der Vereinigungen, in der geldlichen Form alle Aufwände des Unternehmen, die mit den Produktionen und von den Realisierungen der Produktion verbunden sind. Die Selbstkosten führen vor, worin geht dem Unternehmen die davon ausgegebene Produktion um. Zu den Selbstkosten gehören die auf die Produktion verlegten Aufwände des vorigen Werkes (die Amortisation der Grundbestände, den Wert des Rohstoffs, der Materialien, des Brennstoffes sowohl anderer materiell als auch die Kosten auf die Bezahlung des Werkes der Arbeiter des Unternehmens (arbeits- der Zahlungen.

Die Gruppierung der Aufwände nach den Ausgabenposten ermöglicht, die Aufwände nach ihrer Stelle und der Bestimmung, die Noblesse zu sehen, worin geht dem Unternehmen die Produktion und die Realisierung der abgesonderten Arten der Produktion um. Die Planung und die Berücksichtigung der Selbstkosten nach den Ausgabenposten sind, um notwendig zu bestimmen, unter deren Einfluss der Faktoren sich das vorliegende Niveau der Selbstkosten gebildet hat, in welchen Richtungen man den Kampf für ihre Senkung führen muss.

Die sistematitscheskojesnischenije Selbstkosten der Produktion gibt dem Staat die zusätzlichen Mittel wie für die weitere Entwicklung der öffentlichen Produktion, als auch für die Erhöhung des materiellen Wohlstands der Arbeitenden. Die Selbstkostenverringerung der Produktion - die wichtigste Quelle der Größe des Gewinns der Unternehmen.

Ein Hauptziel der Planung der Selbstkosten ist die Aufspürung und die Nutzung der vorhandenen Reserven der Senkung der Herstellungskosten und die Vergrößerung der innerwirtschaftlichen Ansammlungen. Die Herstellungskosten infolge des Sparens des vorigen und lebendigen Werkes verringernd, strebt die Industrie neben der Größe der Ansammlungen der Vergrößerung des Umfanges des Produktionsausstoßes. Die Pläne sollen aus den progressiven Normen der Aufwände des Werkes, der Nutzung der Ausrüstung, der Kosten des Rohstoffs, der Materialien, des Brennstoffes und der Energie unter Berücksichtigung der fortschrittlichen Erfahrung anderer Unternehmen nach dem Selbstkostenpreis stammen. Nur kann man bei der wissenschaftlich organisierten Normierung der Aufwände und verwenden die Reserven der weiteren Selbstkostenverringerung der Produktion an den Tag bringen.

Die Selbstkostenverringerung der Produktion klärt sich vom richtigen Verhältnis der Wachstumsraten der Arbeitsproduktivität und der Größe des Gehaltes in vieler Hinsicht. Die Steigerung der Arbeitsproduktivität soll die Größe des Gehaltes überholen, das die Selbstkostenverringerung der Produktion gewährleistend.

Nach dem Artikel "Wneproiswodstwennyje werden die Kosten” hauptsächlich die Kosten für den Vertrieb der Fertigware (die Kosten für die Verpackung, die Verpackung der Produktion usw.) berücksichtigt sowohl die Kosten auf die Standardisierung als auch die Forschungsarbeiten, die zentralisierten Kosten für die Kaderausbildung u.ä. In der Regel, die Kosten reihen sich in die Selbstkosten der abgesonderten Arten der Produktion proportional zu ihren fabrik-werkseigenen Selbstkosten ein.

Die Werk- und Fabrikskosten in der Mehrheit der Industriezweige reihen sich in die Selbstkosten der abgesonderten Arten der Produktion mittels ihrer Verteilung proportional zur Summe des Gehaltes der Produktionskosten (ohne Zuschläge nach progressiv-prämien- der Systeme und den Kosten auf den Inhalt und den Betrieb der Ausrüstung ein.

Bei der Analyse der Kosten nach der Bedienung der Produktion und der Verwaltung muss man die Einschätzung des allgemeinen Niveaus der Kosten erzeugen; die Ausführung der Kostenpläne der angegebenen Kosten insgesamt, nach den Gruppen und den abgesonderten Artikeln zu bestimmen; die Reserven der Senkung der Kosten an den Tag zu bringen.

Die Kosten der Unternehmen, die in die Selbstkosten der Produktion aufgenommen werden, teilen sich auf gerade und indirekt. Zu den direkten Kosten verhalten sich die Aufwände, die unmittelbar verbundenen mit der Herstellung der Produktion und geradewegs nach ihren abgesonderten Arten berücksichtigt werden: der Wert der Hauptmaterialien, des Brennstoffes und der Energie auf die technologischen Bedürfnisse, das Gehalt der Hauptproduktionskosten u.a. Zu den indirekten Kosten verhalten sich die Aufwände, die es unmöglich ist oder unzweckmässig gerade, auf die Selbstkosten der Arten der Produktion zu bringen: die Kosten werk-, fabriks- (, nach dem Inhalt und dem Betrieb der Ausrüstung.